Jeder sucht in der großen Make-Up Welt Beratung zum Schminken. Wir wollen heute helfen.

Make-Up ist fast eine Wissenschaft für sich. Das Gesamtthema ist sehr vielseitig und universell. Es gibt Spezialisierte Visagisten, Stylisten, Coiffeure, Beauty Artists, Barbers, Gesichtskünstler und mehr. Ähnlich ist die Auswahl an Shops und Orten, wohin man für das Make-Up geht. Man kann in das Badezimmer gehen oder einen Spiegel in der Handtasche haben. Professioneller geht es aber beim Beauty Saloon, Kosmetikstudio Barber Shop, Friseur, Maniküre, Gesichtsstylisten, in der Estetica oder beim Spa zu. Die Orte, wo inzwischen mit unserem Aussehen Geld gemacht wird sind diverse. Und Sie haben richtig gelesen: Auch Kosmetik für die Haare oder das Bemalen von Nägeln zählt in die Kosmetik- und Make-Up Welt. Wir sprechen über ein sehr großes Business und ein riesiges Thema.

Die Töne des hautfarbenen Make-Ups

Die spannende typische Make-Up Welt denkt zunächst einmal an Pinseleien auf den Wangen. Hier beginnt man beim Abdeckstift, um Unreinheiten zu verdecken und endet bei ganz neuen Hauttönen. Die typischen Farbtöne heißen hier: cremé, beige, Hautfarbe, Skin Color, Haut Glanz, Haut Neutral, Haut gebräunt, Haut gedämpft, Haut erblasst und vieles mehr. Ganz oft ist es nach wie vor das klassische beige zum Erstrahlen lassen der Haut dann gibt es entsprechende Leute, die sich bewusst blasser schminken. Das ist in Gosic Kreisen beliebt, jedoch auch in anderen Kulturen, wie in Korea. Hier gilt eine weiße Haut als sehr schön und modern. In Europa kann man mit blasser schminke auch in die Schiene der unschuldigen Person kommen. Spannend ist immer, was die Menschen zum Make-up und der Veränderung Ihres Hauttones bewegt, denn oft steckt hinter der Fassade ein anderer Mensch. Den geht es am Ende immer herauszufinden und viele Personen möchten sich durch Make-up einfach für andere interessant machen. 

Die Töne des Farbigen Make-Ups am Beispiel Rottöne

Bei den Farben des Make-Up geht es los und wird richtig bunt. Es gibt gängige rot Töne, die dann nicht nur rot heißen. Hier nennt man diese bordeaux, rosé, rosa, pink, weinrot und vergleichbar. Man kann sich ohne Probleme schicke rote Bäckchen kreieren. Damit signalisiert man das feurige Luder genauso wie das zurückhaltende Flittchen. Auf den Ton des Rotes kommt es am Ende an. Make-Up kann Personen, je nachdem, was Sie erreichen wollen, in ganz unterschiedlichen Gestaltungen erscheinen lassen. Oftmals sind diese Personen es aber gar nicht, sondern verbergen sich hinter einer Fassade. Manche Leute möchten sich aber auch einfach selbst geben und elegant erscheinen und schminken sich in dezentem rot, was zum Beispiel zum Abendballkleid passt. Das ist authentisch. Make-up ist bei weitem nicht nur eine billige Masche, sondern wird in allen sozialen Schichten benutzt. Rot ist neben den Wangen besonders beliebt bei der Gestaltung von Lippen. Der rote Lippenstift ist so alt, wie das Make-Up selbst und wurde schon damals im Hochadel benutzt. Die Auswahl an Lippenstiften und Lippgloss ist heute unglaublich und reicht von rot bis tief ins Lilane und Purpelne, bis es sogar im Blauen endet. Alles ist also denkbar.