Author: Brandy Murphy

zauberwürfel 3x3

Ein Puzzle in Würfelform

Die ersten paar Teile an ihren Platz zu bringen ist einfach genug, aber bald stellen Sie fest, dass Sie nichts tun können, ohne andere Bereiche zu stopfen. Wenn Sie die Schritte kennen und mit den richtigen Algorithmen ausgestattet sind, ist es eigentlich ganz einfach. Auf den folgenden Seiten lernen Sie einen einfachen und leicht anzuwendenden Satz von Algorithmen (vororganisierte Schritte) kennen, mit denen Sie den Würfel lösen können. (Der zauberwürfel vom www.mastercubestore.de  ist ein Produkt, das von Rubik’s Brand Ltd. entwickelt wurde. Dies ist lediglich ein Tutorial zur Lösung und ist in keiner Weise mit dem Unternehmen verbunden.)

Eine riesige Welt ist das Make-up

Jeder sucht in der großen Make-Up Welt Beratung zum Schminken. Wir wollen heute helfen.

Make-Up ist fast eine Wissenschaft für sich. Das Gesamtthema ist sehr vielseitig und universell. Es gibt Spezialisierte Visagisten, Stylisten, Coiffeure, Beauty Artists, Barbers, Gesichtskünstler und mehr. Ähnlich ist die Auswahl an Shops und Orten, wohin man für das Make-Up geht. Man kann in das Badezimmer gehen oder einen Spiegel in der Handtasche haben. Professioneller geht es aber beim Beauty Saloon, Kosmetikstudio Barber Shop, Friseur, Maniküre, Gesichtsstylisten, in der Estetica oder beim Spa zu. Die Orte, wo inzwischen mit unserem Aussehen Geld gemacht wird sind diverse. Und Sie haben richtig gelesen: Auch Kosmetik für die Haare oder das Bemalen von Nägeln zählt in die Kosmetik- und Make-Up Welt. Wir sprechen über ein sehr großes Business und ein riesiges Thema.

Die Töne des hautfarbenen Make-Ups

Die spannende typische Make-Up Welt denkt zunächst einmal an Pinseleien auf den Wangen. Hier beginnt man beim Abdeckstift, um Unreinheiten zu verdecken und endet bei ganz neuen Hauttönen. Die typischen Farbtöne heißen hier: cremé, beige, Hautfarbe, Skin Color, Haut Glanz, Haut Neutral, Haut gebräunt, Haut gedämpft, Haut erblasst und vieles mehr. Ganz oft ist es nach wie vor das klassische beige zum Erstrahlen lassen der Haut dann gibt es entsprechende Leute, die sich bewusst blasser schminken. Das ist in Gosic Kreisen beliebt, jedoch auch in anderen Kulturen, wie in Korea. Hier gilt eine weiße Haut als sehr schön und modern. In Europa kann man mit blasser schminke auch in die Schiene der unschuldigen Person kommen. Spannend ist immer, was die Menschen zum Make-up und der Veränderung Ihres Hauttones bewegt, denn oft steckt hinter der Fassade ein anderer Mensch. Den geht es am Ende immer herauszufinden und viele Personen möchten sich durch Make-up einfach für andere interessant machen. 

Die Töne des Farbigen Make-Ups am Beispiel Rottöne

Bei den Farben des Make-Up geht es los und wird richtig bunt. Es gibt gängige rot Töne, die dann nicht nur rot heißen. Hier nennt man diese bordeaux, rosé, rosa, pink, weinrot und vergleichbar. Man kann sich ohne Probleme schicke rote Bäckchen kreieren. Damit signalisiert man das feurige Luder genauso wie das zurückhaltende Flittchen. Auf den Ton des Rotes kommt es am Ende an. Make-Up kann Personen, je nachdem, was Sie erreichen wollen, in ganz unterschiedlichen Gestaltungen erscheinen lassen. Oftmals sind diese Personen es aber gar nicht, sondern verbergen sich hinter einer Fassade. Manche Leute möchten sich aber auch einfach selbst geben und elegant erscheinen und schminken sich in dezentem rot, was zum Beispiel zum Abendballkleid passt. Das ist authentisch. Make-up ist bei weitem nicht nur eine billige Masche, sondern wird in allen sozialen Schichten benutzt. Rot ist neben den Wangen besonders beliebt bei der Gestaltung von Lippen. Der rote Lippenstift ist so alt, wie das Make-Up selbst und wurde schon damals im Hochadel benutzt. Die Auswahl an Lippenstiften und Lippgloss ist heute unglaublich und reicht von rot bis tief ins Lilane und Purpelne, bis es sogar im Blauen endet. Alles ist also denkbar.

Wie kann ich mittags Einschlafen

Viele Menschen, nicht nur ältere, mögen inzwischen einen kurzen Mittagsschlaf machen. Das macht unglaublich stark und man geht besser in die zweite Tageshälfte hervor, wenn man einen Powernap macht. Dieser kann nur 10 Minuten dauern, sollte aber nicht mehr als 50 min dauern, um die Tiefschlafphase nicht zu erreichen und nicht hinterher müder als vorher zu sein. 

Das Problem vieler Menschen ist, dass diese Menschen mittags nicht einschlafen können. Welche Tipps gibt es zum guten Einschlafen am Mittag, wenn man Mittagsschlaf in seinen Alltag einbauen kann, aber nicht wirklich einschlafen kann.

In manchen Ländern ist der Mittagsschlaf schon verbreitet

Erholung als eine Form des Aktivismus ist kein neues Konzept, aber die Stressoren der Coronavirus-Pandemie und der anhaltende stressige Alltag können die Erholung für viele von uns wichtiger denn je machen. In anderen Ländern wird schon viel mehr der Mittagsschlaf hervorgehoben, während er in den als fleißig und hart arbeitenden Ländern wie Skandinavien, Deutschland, Schweiz, der USA, Japan und Südkorea als verpönt oder faul gilt. Es gilt aber genau das Gegenteil. Der Mittagsschlaf ist intelligent und macht eigentlich noch leistungsfähiger. Hier wird besonders hervorgehoben, dass man danach noch länger wach ist und wieder neu erholt und dann länger abends leistungsfähiger arbeitet. Also ist man am Ende langfristig produktiver. 

Während andere Länder, wie Italien und Spanien, die Mittagsruhe als eine Facette ihrer Kultur betrachten, scheint die amerikanische Schlafenszeit nach der Grundschule abzulaufen und um die Pensionierung herum wieder aufzuleben. Aber Nickerchen können an fast jedem Punkt in unserem Leben ziemlich nützlich sein. Wann haben Sie sich das letzte Mal frei gefühlt, einen Mittagsschlaf in den Alltag einzubauen? Vielleicht schlafen Sie ziemlich regelmäßig, haben aber nie darüber nachgedacht, warum Sie den Mittagsschlaf ausschließlich auf Regentage beschränken. Oder vielleicht gehören Sie zu den Leuten, die vor Jahren aufgehört haben, ein Nickerchen zu machen, und es vorziehen, Nickerchen als etwas für Kinder und Kranke zu betrachten. Was auch immer Ihr Nickerchen-Stil (oder dessen Fehlen) ist, es tut jedem gut und macht Sinn

Wieso kann ein Mittagsschlaf sinnvoll sein

Der durchschnittliche Erwachsene zwischen 18 und 65 Jahren braucht etwa sieben bis neun Stunden Schlaf pro Nacht. Dennoch haben etwa 60 Prozent der Weltbevölkerung mit Schlafproblemen zu kämpfen. Die Gründe dafür sind vielschichtig. Viele von uns haben Schlaflosigkeit, Schlafapnoe oder einfach nur Umweltgewohnheiten und Umstände, die uns nachts wachhalten. Was auch immer die Ursache sein mag, wenn Sie nachts nicht genügend Schlaf bekommen, kann dies einen großen Einfluss darauf haben, wie Sie tagsüber funktionieren, wie Sie vielleicht sehr gut wissen.

Ein Mittagsschlaf ist kein Ersatz für nächtlichen Schlaf, aber es gibt starke Hinweise darauf, dass Nickerchen Ihre Leistung und Wachsamkeit verbessern können. Die Literatur erklärte, dass je länger Sie wach sind, desto mehr Ihr Gedächtnis und andere kognitive Fähigkeiten abnehmen, und dass ein Mittagsschlaf Ihnen helfen kann, sich „zu erholen“, indem es etwas von dieser angesammelten Schläfrigkeit beseitigt. Sicher, scheint ziemlich offensichtlich, aber es ist immer schön, solide Wissenschaft auf seiner Seite zu haben. So oder so macht ein Mittagsschlaf aber immer für alle Sinn und kann jeden von uns gut tun!

Der erste Schritt: Sich Deko beibringen

Sind Sie kreativ und gestalterisch und möchte Innenarchitektur anwenden? Wollen Sie gute Deko-Tipps weiter geben? Das ist eine gute Wahl, denn das Thema der Innenarchitektur bezieht sich nicht nur auf große Gebäude und Neubauten. Jede kleine Verschönerung zuhause fällt in die Innenarchitektur. Versuchen Sie doch ganz einfach mal zuhause, einige Sachen umzudekorieren. Somit werden Sie zum ersten Mal selbst zum Innenarchitekten.

Dieses praktische Talent zu erwerben, wird Ihnen viel Freunde bereiten. Suchen Sie sich Studiengänge oder Praktika in der Innenarchitektur oder machen Sie auf Freestyle und fangen einfach von heute auf morgen bei sich selbst an. Man kann und darf Fehler machen, denn Fehler gibt es eigentlich nicht. Diese sind Teil der Kreativität. Also fangen Sie gerne auch sofort an.

Der zweite Schritt: Innenarchitektur anwenden

Viele Leute bezeichnen sich als kreativ, doch wo nehmen die diese Fähigkeit her und kann ich selbst auch noch kreativer werden?

Innenarchitektur eröffnet neue Wege der Kreativität sagt man. Es schafft neue Räume in vielen Situationen des Lebens und das oft bildlich, da wir uns in einem Haus bewegen. Für viele Personen steckte hier sogar der entscheidende Schlüssel für ein persönliches Weiterkommen. Doch fängt das Ganze schon beim Umdekorieren an?

Ja, denn zuhause ist der Ort, der uns am meisten prägt. Wir verbringen zuhause so viel Zeit , wie an keinem anderen Ort. Zudem sehen wir zuhause meistens die Leute, die uns sehr nahestehen. Die meisten von uns wohnen mit Personen, die wir mögen oder weniger zusammen. Es sind Partner, Familie, Freunde oder Untermieter. Alle haben einen eigenen Geschmack und das ist Ihre Chance. Man muss bei jeder kleinen Umdekoration die Meinung verschiedener Leute im Kopf haben und diese Meinungen unter einen Hut bringen. 

 Das Haus kann durch persönliche Lebensumstände dieser verschiedene Personen ganz unterschiedlich gestaltet sein. Möchte jeder dazu etwas beitragen dann wird es erst recht in die Richtung laufen. Hier kommen verschiedene Ideen zusammen und das ist Ihre Chance für Kreativität. Nun wenden Sie an und lernen im Prozess.

Der dritte Schritt: Innenarchitektur weitergeben?

Sie fühlen sich gut im Thema, lassen verschiedene Einflüsse in die Gestaltung genauso wie verschiedene Meinungen einfließen? Dann sind Sie schon sehr fortgeschritten in der Innenarchitektur. Nun können Sie weiteren Personen Rat im Thema geben? Glauben Sie, ihr Haus schon unglaublich aufgewertet zu haben? Dann ist der nächste Punkt erreicht und Sie können Leuten mit ähnlichen Wünschen helfen. Schauen Sie, was Sie sich angelernt haben und geben Sie diese Infos weiter. Sie haben mit verschiedenen Leuten Kreativität ausgetauscht und werden, dass nun auch mit Ihren Kunde oder Freunden, die Sie beraten machen. Ja Sie können Freunde als Gefallen beraten aber Sie können durchaus auch ein Business der Innenarchitektur aufbauen, wenn Sie Spaß am Thema gefunden haben. 

Sollten Sie nicht so gerne mit Menschen direkt im Kontakt sein oder haben wenig Zeit, schreiben Sie ein Buch über Ihre Erfahrungen. Schreiben Sie hier dran immer, wenn Sie ein kleines Zeitfenster haben und mit der Zeit wird das Buch fertig sein und ab diesem Zeitpunkt zur Einnahmequelle, ohne, dass Sie weitere Arbeit damit haben.

Powered by WordPress & Theme by Anders Norén